Charity - Ihre Spende!

Gefahrene Kilometer Juli 2019 = 3.200 km

Gesammelte Spenden 07/2019 = €  0,00  --> Kontaktierte Unternehmen 06/2019 = 79

Hier könnte Ihre Firma/Ihr Logo/Ihr Name stehen!

Wie ihr seht haben wir viele Firmen angesprochen. Alle aus Buchholz, aus einem Gewerbegebiet. Wir haben lediglich von 4 Firmen eine Antwort erhalten. Diese teilten uns mit, dass sie nicht bereit wären uns zu unterstützen. Wir haben bewußt nur Firmen aus unserer Region angesprochen, den bei denen kaufen wir und unsere Familien seit Jahrzehnten ein. Keiner wollte etwas geben - ein Zeichen der Zeit. Nicht das wir uns falsch verstehen: natürlich muss man nichts an uns für soziale Projekte spenden, dass bleibt jedem selbst überlassen. Schade finden wir es trotzdem, dass wir nur 0 Euro zusammen bekommen haben. Gerade weil wir schon in den ersten Wochen hier gesehen haben, wie wichtig und notwendig es ist Projekte in Südamerika zu unterstützen. Auch der tollen Initiative des Arztmobil in Hamburg hätten wir gerne erwas zukommen lassen.


Wir werden unsere Reise durch die Americas mit unseren kleinen Motorrädern unternehmen, etwa 30.000 km fahren und sind sehr glücklich, diese Möglichkeit zu bekommen. Denn auf unserer Route werden einige der ärmsten Länder der Welt liegen, wo weder das tägliche Essen, Bildung, ein warmes Dach über dem Kopf oder die medizinische Grundversorgung gesichert ist. Aber auch hier in Deutschland ist dies nicht immer gegeben.

 

Aus diesem Grund möchten wir mit ihrer Hilfe etwas zurückgeben!


Unsere Idee? Wir sammeln mit unserer Reise und Ihrer Beteiligung ein "fiktives Kilometergeld" und diesen Betrag spenden Sie im Anschluss an regionale oder internationale Projekte. Von diversen Bekannten die auf Reisen sind wissen wir, dass es auf der Welt viele kleine Projekte gibt, die es wert sind, unterstützt zu werden. Doch von diesen Projekten erfährt man in der Regel erst vor Ort. Wir möchten während unserer Reise gerne die Brücke zwischen möglichen Spendern und Projekten sein. Genauso gut können wir uns aber auch vorstellen, Projekte hier in Deutschland zu unterstützen.

Schwerpunktmässig möchten wir gerne Geld für den Bildungs- und Gesundheitsbereich sammeln. Dies kann z.B. über eine Patenschaft bei der Asociacion-Pachamama in Peru  oder eine Spende für das Arztmobil Hamburg  geschehen, welches obdachlosen Menschen in Hamburg eine kostenfreie ärztliche Versorgung ermöglicht.

 

Ein Beispiel: Fahren wir auf unserer Reise 29.590 km und spenden Sie ein Kilometergeld von 1 Cent, gehen im Anschluss 295,90 Euro an ein Projekt, nach Absprache mit Ihnen, im In- oder Ausland.

 

Gerne präsentieren wir Ihre Firma und Ihr Kilometergeld auf unserer Website und auf unseren social media Kanälen!

 

Lust bekommen, Gutes zu tun? - Sprechen Sie uns an!

 

Wir freuen uns, wenn Sie eines unserer angedachten Kilometerpakete wählen!

 

Gehen Sie hier von einer maximalen Kilometerleistung von 30.000 Km aus und spenden:

 

-1 ct pro Kilometer = max. € 300,-

-10 ct pro Kilometer = max € 3.000,-

-Einen fixen Betrag Ihrer Wahl!?

Spenden? Fragen? Anmerkungen?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Spenden  - Charity



Twoduro Logo