Die wunderbare HONDA CRF250L

Mit 498 ccm³ um die Welt

Wir haben uns bewußt für kleine Motorräder entscheiden 2x249ccm³, das reicht. Die BMW GS1200 ist sicher ein gutes Motorrad, aber viel zu teuer und viel zu schwer. Das ist nichts für uns. Selbst kleinere Reiseenduros wie Yamahas XT660, Transalp oder Suzuki V-Strom erscheinen uns nicht (mehr) geeignet.

Nachdem wir  viele Jahre mit Yamahas XJ600, Transalp und Triumph Street Triple durch Europa gefahren sind, stolperten wir nach einem Endurokurs über die Honda CRF. Seit dem wissen wir, dass wir mit wenig PS und wenig Gewicht den meisten Spaß haben. Die Honda ist wendig und vor allen Dingen eins: zuverlässig. 3,5 Liter Verbrauch spricht für sich. Notwendige Autobahnetappen können notfalls auch mit ca. 120 km/h bewältigt werden. Unserer Meinung nach haben wir die besten Motorräder für unsere Abenteuerreise gefunden. Wir lieben unsere kleinen Moppeds!

Modifikationen & Geplantes

Bisher haben wir folgende Modifikationen duchgeführt:

Polisport - Handguards

Klappbare Schalt- und Kupplungshebel

Aluminium Motorschutzplatte
Schalthebel

Bilder und Infos zu den Modifikationen und Wartungsarbeiten findet ihr hier:
https://www.motorrad-blogbuch.com/honda-crf250l/garage/

Für die große Runde muss es etwas mehr sein:

Verbesserte Sitzbank
Härtere Feder hinten
Kühlerschutz
Rack für Packtaschen
Bügel vorne für Navigationsgeräte
Größerer Tank (Acerbis)
Reifen und Enduro Schläuche (z.B. Heidenau K60)

-249 ccm³
-1 Zylinder
-23 PS
-E-Starter
-Einspritzer
-Wasserkühlung
-Gewicht 144 KG (vollgetankt)



TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Blogverzeichnis - Bloggerei.de