reiseroute Weltreise

Zeit, Geld, Entfernung...

Ja, so eine Route ist wirklich gar nicht mal so leicht zusammen zu stellen. Für uns ist klar, dass wir nicht hetzen wollen.
Ride slow! Das Erlebnis geniessen. Kleine Tagesetappen fahren.

Unsere Ausgangspunkte:

*Wir haben ein Jahr = 365 Tage Zeit

*Die Reise muß (kann frühstens) am 01.07.2019 starten
*Wir wohnen in der Nähe von Hamburg/Deutschland

Unsere Fragen:

Wieviel Kilometer können und wollen wir fahren/reisen?
Welche Beschränkungen haben wir durch die Jahreszeiten?
Welche Beschränkungen sind durch Motorradtransporte zu erwarten (z.B. von Asien nach Mittelamerika)?
Wieviel Geld werden wir für welche Route benötigen?

Südamerika - Mittelamerika - Nordamerika

Die absolut neueste Route  - Stand 03/2018

Auch das gehört natürlich zur Reiseplanung: Pläne umwerfen, ändern, verbessern, erneuern. Wir waren (und sind) natürlich richtig heiß darauf den TAT in den USA zu fahren, aber das scheint sich rein logistisch für uns als sehr problematisch zu gestalten. Warum?  Wir sind ja zeitlich gebunden und müssen uns mit dem Reisestart an den Hamburger Sommerferien orientieren.  Bei unserer alten Planung hätte das doch bedeutet, dass wir in leichte Wetterschierigkeiten kommen würden. Den Sommer würden wir sozusagen in den USA verbringen, die heissten Monate in der Wüste, mehr Regenzeiten in Mittel- und Südamerika.

Weiterhin erschien uns nach allen recherchen und Reiseberichten unser Ziel doch sehr ambitioniert. Wir wollen ja reisen und erleben und nicht durch die Welt hetzen. Rein rechnerisch kann unsere jetzige Reiseroute auch günstiger werden. Wenn alles gut läuft können wir uns mit anderen Reisenden einen Container nach Chile teilen und das wird wirklich günstiger.
Wer weiß, vielleicht entscheiden wir uns noch einmal um, aber im Moment steht der Plan:

Start in Hamburg - per Schiff nach Valparaiso/Chile (07/2019) - Dort kommen wir zwar im Winter an, wollen aber nördlich fahren, womit das Wetter nach unseren Infos nicht so problematisch werden sollte. Weiter geht es durch Argentinien (Saltar), Bolivien, Peru und Equador nach Kolumbien.
Von Cartagena/Kolumbien werden vermtl. per Schiff das "Darien Gap" Richtung Panama überwinden.

In Mittelamerika wollen wir jedem Land einen besuch abstatten. Panama, Costa Rica, Honduras, Nicaragua, El Salvador, Honduras, Guatemala, Belize stehen hier auf dem Programm. Hier wollen wir uns ein bisschen treiben lassen und uns Tipps und Infos von anderen Reisenden holen.

Durch Mexiko ist die Route etwas klarer. Anhand der Travel Risk Map (also eine Karte, die zeigt, wo es in der Welt bsonders gefährlich ist) wollen wir die vermtl. "ganz gefährlichen Bereiche/gebiete" meiden. Es bleibt trotzdem ein riesiger Teil dieses Landes zu entdecken.

Über die Baja California geht es weiter zum letzten Ziel den USA. Hier werden wir in Los Angeles einen Freund besuchen und von da noch einighe Highlights in Utah, Las Vegas etc. ansteuern.

Ja, das klingt gut und machbar. Die Route klingt  ja quasi nach der Panamericana - allerdings werden wir nicht auf dieser offiziellen Route fahren, sondern eher etwas abseits davon. Die schönen, spannenden, interessanten Strecken mit möglichst wenig Asphalt sind unser Ziel.

Schade TAT - vielleicht sehen wir uns wann anders...

TAT - Trans American Trail, Mittelamerika, Südamerika

Die neue (aktuelle) Reiseroute - Stand 2017

Wenn ihr nach unten scrollt seht ihr unseren ursprünglichen Plan. Eine Reise von Deutschland bis Asien. Das hat sich dann aber zerschlagen, wie ihr in #blog2 und #blog3 (coming soon...) nachlesen könnt.  Zuviele Guides,  zuviele unnötige Kosten und Visa...

Die neue Route haben wir jetzt für uns gespeichert, da arbeiten wir dran und hoffen, dass wir sie umsetzen werden.
Mehr Infos zu diesem Plan findet ihr auch in #blog3 (coming soon...)

Aber seht selbst:

Hamburg - New York (Flugzeug) - Hier besuchen wir unseren Cousin James
TAT - Trans American Trail - Eine legale Strecke, die komplett von der Ost- zur Westküste der USA führt.
Das Tolle daran: Ein Großteil der Strecke befindet sich auf unbefestigten Strassen. Abenteuer pur.
Bundesstaaten:
New York,  Tennessee, Mississippi, Arkansas, Oklahoma, New Mexico, Colorado, Utah, Idaho, Oregon, Kalifornien (Los Angeles).
Los Angeles - Hier besuchen wir unseren Freund Marc

Dann: Mexiko, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Costa Rica, Panama
Überfahrt mit dem Schiff nach Kolumbien, dann Equador, Peru, Bolivien, Chile , Argentinien

Reiseroute - Hamburg - Nord- Mittel- Südamerika.
Reiseroute - Hamburg - Nord- Mittel- Südamerika.

Seidenstrasse

Es könnte z.B. so los gehen (der alte, erste Plan):

Folgende Länder würden wir nach diesem Plan bereisen: Deutschland, Türkei, Georgien, Armenien, Aserbaidschan, Iran, Turkmensistan, Usbekistan, Tadjikistan, Kirgigistan, China, Pakistan, Indien, Nepal, Buthan, Bangladesh, Laos, Vietnam, Thailand, Kambodscha

Auf dieser Route zeigt sich eine sehr bunte, kulturelle und landschaftliche Vielfalt. Klimatisch sollte die Route mit einigermassen angenehmen Temperaturen zu meistern sein. Zwischen 12.000 und 20.000 Kilomtern sollten wir für die angedachten Wege veranschlagen. Bleibt dann noch Zeit, Geld und Kraft für Westafrika oder Mittelamrerika & USA?

Twoduro Logo