Hall of shame

Firmen die uns nicht unterstützen wollen oder nicht auf eMails antworten

Ok, ok, dass müßt ihr hier nicht ganz so ernst nehmen. Selbstverständlich ist keine Person oder Unternehmen dazu verpflichtet auf unsere Anfragen bezüglich Infos oder Sponsoring zu antworten. Natürlich muss man, nur weil man eine Firma besitzt, auch nicht zwangsläufig irgendwelche Weltreisende unterstützen. Verstehen wir, ist auch völlig ok. Allerdings ist das Sponsoring für die jeweilgen Firmen nicht uneffektiv. Bilder von den schönsten Plätzen der Welt, Erfahrungsberichte über Produkte und die Verteilung in den sozialen Medien sind nur einige Beispiele des Benefits. Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber wir kaufen viele Produkte, die wir auf Seiten von anderen Motorradfahrern/Reisenden gefunden haben.

Auf diesen Seiten seht Ihr, wer auf unsere Schreiben zumindest eingegangen ist und wer nicht.

Los geht es mit:

EJK - Electronic Jet Kit

Die Firma EJK stellt Controller für u.a. die CRF her. Hiermit kann die Einspritzung elektronisch geregelt werden. Kurz erklärt ist es mit diesem Gerät möglich die Leistung des Moppeds zu steigern. Das Teil wollten wir nun eigentlich nicht einbauen, ich habe mir jedoch gedacht, dass wir etwas gegen den enormen Leistungsverlust in der Höhe unternehmen müssen.  Ich habe die Firma EJK nun per eMail kontaktiert und nicht nach einem Sponsoring gefragt, sondern ob uns das Teil in der Höhe der Anden (bis 5.000m) weiterhelfen kann.


Bis heute habe ich keine Antwort erhalten. So etwas verstehe ich nicht.  Der Platz in der HALL OF SHAME ist verdient. Ich bin der Meinung, dass Kundenanfragen, gerade bei solch einem Spezialgerät beantwortet werden müssen. Shame on you - EJK!

Martin Rütter Hundeschule

Ich wollte nun einmal beim bekannten Fernseh-Hundeprofi nachfragen, wie wir Motorradfahrer uns am besten vor Hundeattacken schützen können. Dies tat ich dann per eMail. Was kann man tun, wenn ein einzelner Hund angreift oder ein Hundebande auf dem Mopped attackiert? Ist mir selbst schon passiert und es war unangenehm. Gerade in Südamerika gibt es viele Streuner, die vlt. zu Menschen nett sind, aber Moppeds nicht mögen.

Ich hätte diese Info dann natürlich auch für Euch zugänglich gemacht.


Klar, man hat nicht für alles Zeit....aber gar nicht antworten finde ich auch doof. Schade, Martin Rütter...

 

Ergänzung am 18.04.2018 erhielt ich nach 3 Monaten folgende -nicht sehr hilfreiche- Mail:

 

Sehr geehrter Herr Roßbach,

vielen Dank für Ihre E-Mail, die mich als Mitarbeiterin von Martin Rütter erreicht hat. Aufgrund technischer Probleme ist es mir leider erst jetzt möglich Ihnen zu antworten.

 

Bitte haben Sie Nachsicht, dass eine seriöse Hilfe bzgl. der Angriffe von Hundebanden in Südamerika per E-Mail nicht möglich ist. Ich möchte Ihnen empfehlen, sich an eine unserer überregionalen DOGS Hundeschulen zu wenden. Dort haben Sie die Möglichkeit die Körpersprache von Hunden kennenzulernen und so das Verhalten von Hunden besser einschätzen zu können (https://www.martinruetter.com/angebot/angebotsuebersicht/#3). Alle Coachs in unserem Netzwerk haben bei Martin Rütter DOGS ein intensives Studium absolviert und werden Ihnen gerne und kompetent weiterhelfen. Eine Übersicht aller Standorte finden Sie auf unserer Homepage unter www.martinruetter.com/standorte.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort ein wenig weiterhelfen und wünsche Ihnen und Ihrer Frau alles Gute.

Viele Grüße

Rebecca Korn-Mina Training GmbH

Vaude

Also das finde ich wirklich schade: Vaude (ein deutsches Unternehmen) stellt diverse Teile für den Outdoorbereich her. Wir fragen ja eigentlich so gut wie nie nach "Geschenken", sondern bieten uns für Produkttests an. In diesem Fall ein Zelt und Schlafsäcke. Vaude arbeitet "grün" und nachhaltig und das finden wir gut! So fragte ich also bei Vaude an, ob Sie sich vorstellen könnten uns die angefragten Teile für 1-2 Jahre zur Verfügung zu stellen. Vaude sah da leider keinen Ansatz für eine Zusammenarbeit. Das ist ja auch ok. Da wir die Firma und Produkte wirklich gut finden und uns vorstellen können damit los zu fahren, fragte ich dann nach einem kleinen Rabatt. Darauf bekam ich dann keine Antwort mehr... Schade.

In der Regel haben die Firmen ja wirklich auch etwas von den Kooprationen, die sie mit (Welt-) Reisenden eingehen. Wir und ihr berichten über Produkte, testen diese und geben Empfehlungen ab. Im Fall Honda CRF250L z.B. haben wir und andere Blogger, mit unseren Berichten und beantworteten Fragen, schon für einige Verkäufe gesorgt. Beim Equipment sieht es letztendlich genauso aus.  Andererseits hat natürlich wirklich keiner die Pflicht uns zu unterstützen. Wir werden wohl  unser neues Zelt entlabeln ;-)

Was Vaude macht finden wir trotzdem prima - bei Interesse schaut mal auf deren Homepage.

Forma

Von Forma, deren Deutschlandvertrieb in Österreich sitzt, hätten wir gerne ein paar Stiefel zum Testen gehabt.  Per Brief

haben wir Kontakt aufgenommen, aber nie eine Antwort erhalten. Schade, wenigstens eine kurze Absage wäre besser als nichts gewesen.

Klim - USA

Mit Klim sind wir auch per Brief, direkt in die USA geschickt in Kontakt getreten. Unsere sensationelle Idee: Klim stellt uns Equipment zur Verfügung und wir testen es zwei Jahre. Zum Abschluss wollten wir die Klamotten persönlich wieder (zur Analyse) im Headquarter in den USA abgeben. Ich finde, dass ist eine ungewöhnliche und extrem geile Idee - Klim sieht das wohl anders und antwortet noch nicht einmal auf unsere Idee. Die Klamotten sind wirklich super - Eine kleine Antwort auf unseren humorigen Brief wäre nett gewesen.

Therm-a-rest - USA

Die hätten uns auch allerhand  Campingequipment zur Verfügung (z.B. leihweise) stellen können, wollen sie aber nicht, wie uns per Facebook Info mitgeteilt wurde. Hier werden nur ein paar spezielle Personen unterstützt. Schade, wir wären auch gerne speziell.

Rollei

Also darüber ärgern wir uns richtig. Rollei ist ja in der Nähe von HH beheimatet. Unser Motto: es muss nicht immer Go Pro sein scheint Rollei jetzt eher nicht zu interessieren. Wir fragten nach 2 Kameras (VK ca. 50-150 Euro) auf Leih- und Testbasis. Unsere eMail Anfrage wurde falsch beantwortet (wir wollten keine Spende oder so....) Die schriftliche Anfrage wurde nicht beantwortet. Mit keiner Zeile. Dann kauf ich halt beim Chinesen von nebenan! Ätsch!

Klymitt - USA

Klymitt ist ja als Campingausrüster nicht sonderlich bekannt in Deutschland. Wir hatten einige interessante Produkte gefunden, die wir gerne für Klymitt getestet hätten. Ihr ahnt es: Keine Zeile auf unser Anschreiben. Ja, ja, ja ihr bekommt alle 1.000 Anfragen, ich weiß!


Sponsoren - Hall of shame



Twoduro Logo